Wintersportwoche in Südtirol -

7 Skigebiete in 6 Tagen | 56.600 HM | 284 KM …

… das sind die Kennzahlen der 15ten Wintersportwoche des DJK Diözesansportverbands Rottenburg-Stuttgart.

Wir waren wieder zu Gast im Hotel Pustertalerhof bei Familie Gatterer. Und gleich vorweg: Alle fühlten sich im Hotel ausgesprochen wohl und die Küche verwöhnte uns jeden Abend mit Südtiroler Spezialitäten.

Die Wintersportwoche begann, nachdem die PKW’s entladen und die Zimmer bezogen waren, mit dem Willkommensgruß im Don Camillo – dem Gesellschaftsraum, in dem wir im Laufe der Woche auch unsere abendlichen geistlichen Impulse abhielten.

Dieses Mal hatte die Wintersportwoche einen etwas anderen Charakter. Da Ostern in diesem Jahr sehr spät, nämlich Mitte/Ende April stattfand, entschlossen wir uns, die Wintersportwoche zu einem früheren Zeitpunkt zu veranstalten, an dem die Schneegarantie in den Südalpen noch gegeben war.
So waren dann ausschließlich Erwachsene und Senioren als Teilnehmer dabei und wir konnten den Teilnehmern nicht nur DEN Skiberg in Südtirol, nämlich den Kronplatz, zeigen, sondern eine tolle Ski-Safari über die gesamte Woche hinweg anbieten.

Skisafari – 7 Skigebiete in 6 Tagen – das war das Programm für die Woche

Die Planung für die Woche sah vor, dass wir am ersten und dem letzten Skitag am Kronplatz Ski fahren würden. An den Tagen dazwischen waren wir täglich in einem anderen Skigebiet unterwegs.

So kamen dann am Ende insgesamt 56.600 abgefahrene Höhenmeter und insgesamt 284 Kilometer Skipiste auf den virtuellen Tacho der Dolomiti Superski-App.


Höhepunkte waren die Marmolada und in Cortina D’Ampezzo der Tofana-Schuss

Wir fuhren vom Massiv des Marmolada-Gletschers (3.342m) eine 12 Kilometer lange Abfahrt bis Arabba ab, fuhren in Cortina D’Ampezzo den berühmten Tofana-Schuss hinunter und wir waren noch im Skigebiet 3 Zinnen in den Sextener Dolomiten unterwegs.
Natürlich durfte auch die Sella-Ronda während dieser Woche nicht fehlen – die fuhren wir gleich 2 Mal in der Woche. Einmal auf der grünen Route (gegen den Uhrzeigersinn) und dann auf der orangenen Route (mit dem Uhrzeigersinn).

Wir haben es uns auch nicht nehmen lassen, die Gran Risa in La Villa (Alta Badia), die aus dem Herren-Ski-Weltcup bekannt ist, abzufahren.

Jeden Tag, nachdem wir müde vom Skifahren ins Hotel zurückkamen, traf man die Gruppe im neugestalteten und vergrößerten Wellnessbereich des Hotels wieder. Manche hatte noch soviel Energie, dass sie im 20m langen Außenpool noch ein paar Bahnen schwammen.

Andere wiederum ließen es sich in den verschiedenen Saunen gut gehen und erholten sich so von den Anstrengungen des Tages.

Abends, vor dem Abendessen, organisierte Jutta jeden Tag den geistlichen Impuls. Sie hatte an jedem Tag andere besinnliche Texte dabei, sodass wir sehr entspannt und gelassen zum Abendessen gehen konnten.

Grappaverkostung – wie bekommt der Grappa seine Farbe ?

Am Dienstagabend stand dann die Grappaverkostung auf dem Programm. Die Teilnehmer erfuhren, wie der Grappa hergestellt und gelagert wird.

Die Lagerung in entsprechenden speziellen Holzfässern, in denen schon Wein gelagert wurden und die Lagerzeit an sich lassen aus einem guten Grappa einen hervorragenden Grappa werden.

Bierverkostung – Wissenswertes über lokale Brauereien in Südtirol

Am Donnerstag waren wir nach dem Abendessen zur Bierverkostung zusammengekommen. Der Juniorchef vom Hotel, Peter Gatterer, entführte uns während dieser Bierverkostung in die Welt der kleinen Brauereien in Südtirol, die nicht auf Masse – stattdessen auf Klasse setzen. Was viele vorher nicht wussten: die Bierproduktion in Südtirol hat eine lange Tradition und geht bis ins Jahr 985 zurück. Und es gibt in Südtirol nicht „nur“ Forst-Bier …

Galadinner – das darf bei der Wintersportwoche natürlich nicht fehlen
Am Freitagabend ist in der Küche des Hotels richtig viel was los – es ist Zeit für das Galadinner. Dabei bekommen die Gäste einen weiteren Gang, also ein 5-Gang-Menu, serviert.
Wie in jedem Jahr waren wieder sehr begeistert von dem, was der Chefkoch des Hotels auf unsere Teller zauberte.
Da sind immer Südtiroler Spezialitäten, wie z. B. Schlutzkrapfen, Gerstensuppe, Tafelspitz mit Kren dabei. Aber auch Fischgerichte und Gerichte, die wir von anderen Gegenden her kennen, waren während der Woche auf dem Speiseplan.

Wintersportwoche 2020 ist schon in Planung

Im kommenden Jahr 2020 sind wir wieder in der Osterzeit und zwar vom 11.-18.04.2020 im Pustertal am Kronplatz unterwegs – das Hotel ist schon gebucht.
Wir werden dann wieder in der Schulferienzeit die Wintersportwoche durchführen, so dass auch Familien mit schulpflichtigen Kindern wieder daran teilnehmen können.

Die Planung für diese Woche sind schon im Gange und Jutta und ich freuen uns schon jetzt auf viele Teilnehmer.

 Jürgen Wenzler

     DJK Geschäftsstelle
     Jahnstrasse 30
     70597 Stuttgart
     
     Telefon: 0711/9791-4780
     Mail: djk(at)blh.drs.de
     
     Öffnungszeiten: 8.00 - 15.00 Uhr

DJK Kontakt

       "Bergtour" 
            + weitere Impulse

Newsletter

         Der DJK-Newsletter liefert alle
            wichtigen Infos, Termine und
         Neuigkeiten direkt per E-Mail
                  in Ihren Posteingang