Dank für die Ernte – auch im Sport

Anfang Oktober feiern die Kirchen Erntedank, die Gläubigen danken dabei für die Ernte im Herbst. Traditionell werden die Kirchen mit den Früchten des Feldes geschmückt. In den USA wird jeweils am vierten Donnerstag im November Thanksgiving gefeiert, ein Fest, das vom Namen her dem deutschen „Erntedank“ ähnelt, das aber inhaltlich von der europäischen Tradition abweicht. Thanksgiving ist das wichtigste Familienfest in den USA, bei dem sich Familien und Freunde meist zum gemeinsamen Essen treffen.

Was hat das nun mit dem Sport zu tun werden sie fragen? Ich finde, dass auch wir im Sport allen Grund haben einmal im Jahr für die „Ernte“ zu danken. Das kann in Form einer Ehrung für langjährige Mitglieder im Rahmen einer Hauptversammlung sein, oder bei einem eigens angesetzten Ehrungsabend im festlichen Rahmen.

In meinem Heimatverein wird dieser Dank an Ehrenamtliche, Mitglieder und Sportler im Rahmen der jährlichen Weihnachtsfeier ausgesprochen und ich erlebe immer wieder, wie sich die Geehrten über eine Auszeichnung, oder einen öffentlichen Dank freuen.

Wir wissen alle, dass unsere Vereine nicht ohne vielfältiges ehrenamtliches Engagement auskommen. Dieses Engagement, gerade was die Ämterbesetzung betrifft, hat heute vielerorts nachgelassen. Wenigstens wird das landauf landab von vielen Sportvereinen beklagt. Und trotzdem sind Studien zu Folge mehr Menschen ehrenamtlich engagiert, als je zu vor. Allerdings geht der Trend zu einem zeitlich überschaubaren und inhaltlich abgegrenzten Engagement. Das können wir mit unseren derzeitigen Vorstandsmodellen oft nicht bieten und hier wird in den nächsten Jahren in vielen Vereinen sicher ein Umdenken und eine Neustrukturierung der Vorstandsarbeit anstehen. Viele Vereine haben sich auch schon auf den Weg gemacht.

Zurück zum Danken. Vielleicht müssen wir auch da einmal neue Wege beschreiten. Wie wäre es mit einem gemeinsamen Abendessen, bei dem keiner der Ehrenamtlichen des Vereins im Hintergrund „schaffen“ muss. Auch ein gemeinsamer Ausflug mit Partnern und Partnerinnen fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Es muss ja nicht gleich ein Luxuswochenende im Hotel sein, manchmal sind die einfachen Dinge, wie z.B. eine gemeinsame Wanderung mit Hüttenübernachtung mehr.

Und hier schließt sich dann der Kreis, denn der Dank für das Geleistete und die Gemeinschaft in der „Sportfamilie“ fließen hier nahtlos ineinander über. Und deshalb haben Erntedank und Thanksgiving doch etwas mit dem Sport und dem Leben in unseren Vereinen zu tun.

                                                                       Mechthild Foldenauer

                                                                       Landesarbeitskreis Kirche und Sport

     DJK Geschäftsstelle
     Jahnstrasse 30
     70597 Stuttgart
     
     Telefon: 0711/9791-4782
     Mail: djk(at)blh.drs.de
     
     Öffnungszeiten: 8.00 - 15.00 Uhr

DJK Kontakt

       "Bergtour" 
            + weitere Impulse

Newsletter

         Der DJK-Newsletter liefert alle
            wichtigen Infos, Termine und
         Neuigkeiten direkt per E-Mail
                  in Ihren Posteingang