Langlauftage in Gunzesried

…und immer wieder Gunzesried! Wir hatten in den letzten Jahren immer wieder tolle Langlauftage in Gunzesried und auch diesmal konnten wir die Zeit voll und ganz genießen. Die Loipen um das Nagelfluhhaus und auch die gemeinsamen Stunden in der gemütlichen Atmosphäre vor Ort waren als kurze Auszeit übers Wochenende eine Wohltat.

Nachdem im vergangenen Jahr von Charly Rothaupt (DJK Schwäbisch Gmünd) ein Einführung in die klassische Technik angeboten wurde, so nahm er diesmal die Lernwilligen Skater mit auf die Loipe und gab diesen in spielerischer Form und mit spezieller Schulung neue Impulse auf den Skatingski. Es zeigte sich, dass v.a. das Gleiten auf einem Ski nicht ganz so einfach ist wie es scheint und die besondere Koordination eine große Herausforderung darstellt.

Die Skatingtechnik besteht beim Skilanglauf aus einem Schlittschuhschritt: Die Beine arbeiten nach außen und vorwärts, wie beim Rollschuhfahren oder Eislaufen (Skating), die Arme unterstützen durch den Stockeinsatz den Vorwärtsschub. Diese Technik verlangt ein gutes Gleichgewichtsgefühl, eine sichere Beherrschung der Ski sowie ein gutes Timing, was den Stockeinsatz angeht. Da es sich bei der Skatingtechnik um eine sehr ausladende Seitwärtsbewegung handelt, besteht bei Anfängern die Gefahr des „Einfädelns“, das heißt, der Ski und der Stock auf einer Seite kommen einander in die Quere. Skating ist die schnellere und kräftezehrendere Technik von den beiden Stilen. Vorsicht übrigens beim Ausprobieren der Skatingtechnik: In manchen Loipen ist das Skaten regelrecht verboten, denn die Spur wird durch die Seitwärtsbewegung zerstört. Also muss jeder Langläufer erst einmal schauen, ob auf der gewählten Strecke eine Skatingbahn präpariert ist.

Ich selbst übernahm eine Gruppe der Fortgeschrittenen in der klassischen Technik, die das ausgedehnte Langlauf-Loipennetz mit 25 km Länge voll ausnutzte. Manche Teilnehmer machten die Loipen auch individuell unsicher und gestalteten ihre Aktivitäten flexibel. So konnten wir jedem Leistungsanspruch individuell gerecht werden und alle Langlauffans kamen voll auf ihre Kosten.

Ausblick auf den kommenden Winter 2018/19:               
In den Faschingsferien 2019 (02.-09.03.2019) findet gemeinsam mit unserem bewährten Partner DFG (Deutsch-Finnische-Gesellschaft e.V.) wieder eine Wintersportwoche in Finnland statt. Ziel ist das finnische Wintersportgebiet Äkäslompolo nördlich des Polarkreises. Die Planungen für die Reise laufen auf Hochtouren und man sollte sich den Termin schon mal einplanen. Die Ausschreibung wird demnächst veröffentlicht! Es gibt 20 Teilnehmerplätze: „Wenn weg, dann weg!“ 
Für das (fast schon traditionelle) Langlaufwochenende der DJK wird es daher im kommenden Winter eine Pause geben. Es findet also kein Langlaufwochenende satt.

Uli Motschenbacher
Fachwart für Abenteuer- und Erlebnissport

Fotos von den Langlauftagen

   DJK Geschäftsstelle
   seit 01.01.2017 im Interimsgebäude:
   Karlsruher Str. 3
   70771 Leinfelden-Echterdingen

   Bitte Post weiterhin an:

   Jahnstrasse 30
   70597 Stuttgart
   Telefon: 0711/9791-315
   Mail: djk(at)blh.drs.de

   Öffnungszeiten: 8.00 - 15.00 Uhr

DJK Kontakt

       "Bergtour" 
            + weitere Impulse

Newsletter

         Der DJK-Newsletter liefert alle
            wichtigen Infos, Termine und
         Neuigkeiten direkt per E-Mail
                  in Ihren Posteingang